Nachrichten vom Polarkreis

Hallo Leute,

es ist einige Zeit still gewesen hier auf der Seite, aber das liegt nicht daran, dass wir auf der faulen Haut lagen ­čśë

Die meisten haben sicher ├╝ber Facebook, Twitter oder Instagram mit bekommen, dass wir jetzt seit ├╝ber einer Woche am Polarkreis sind und drehen wie die Weltmeister.

Da unsere Zeit ├Ąu├čerst beschr├Ąnkt ist, k├Ânnen wir nat├╝rlich nur wenig nebenher posten und erz├Ąhlen. Aber es wird auf jeden Fall einen ausf├╝hrlichen Bericht geben, wenn wir wieder da sind.

Gestern haben wir unseren mit Abstand gef├Ąhrlichsten Drehtag hinter uns gebracht. Auf einem Boot im Fluss “Kitinen” bei sehr kaltem Wasser und extrem vielen M├╝cken, die um diese Jahreszeit das Land fest im Griff haben. Nach den ersten paar Tagen und den ersten paar hundert Stichen, nimmt man sie aber meistens recht gelassen.

Heute und morgen drehen wir auf zwei Bergen hier in der Gegend, dem kleinen Orresokka und dem gro├čen Berg Pyh├Ą. Heute haben wir ein wenig Zeit, weil wir erst in den sp├Ąten Nachmittags- bis Abendstunden drehen wollen, damit das Licht so flach wie m├Âglich ist.

Bisher haben wir den Drehplan gut eingehalten und alles geschafft, was wir schaffen wollten. Das Wetter ist die meiste Zeit auf unserer Seite, die M├╝cken auch und die Landschaft ist wild, rau, wundersch├Ân und die Finnen ein gro├čartiges und sehr gastfreundliches Volk.

Reindeer-small

Es ist anstrengend, macht aber auch riesigen Spa├č und wir sind uns sicher, dass wir – dank Eurer Unterst├╝tzung – einen sehr au├čergew├Âhnlichen Film produzieren.

Liebe Gr├╝├če,

das Team von “A Living Dog”

Ank├╝ndigung: “A living dog”

Es gibt Neuigkeiten: Seit Juli┬á2015 arbeiten Daniel Raboldt und Thorsten Franzen an einem gemeinsamen Spielfilm-Projekt namens “A Living Dog”. Gedreht werden soll im Sommer 2016 in der lappl├Ąndischen Wildnis Finnlands w├Ąhrend der Zeit der Mitternachtssonne.

Genaueres findet ihr unter folgendem Link. Wir halten Euch auf dem Laufenden!