Schlagwort-Archive: alien

Spam-Attacke im Herzen von Brasilien

Liebe Freunde!

Nach dem Artikel von neulich hier noch mal zur Erinnerung: Alle, die morgen zufällig im Herzen von Brasilien, nämlich in der Stadt Goiânia, um genau zu sein, zu Besuch sein sollten, können sich freuen, dort unsere monströse, schwarzweiße Trashgranate „Spam Attack – The Movie“ auf der großen Leinwand sehen zu können.

Der Film läuft dort – ganz seinem Stil und Charme angemessen – auf dem „TRASH – 8a Mostra Internacional de Cinema Fantástico“. Unter folgendem Link findet ihr das Programm des Filmfestivals!

Zu gewinnen gibt es nix, weil es ein „nicht-kompetitives“ Festival ist, aber Ruhm und Ehre haben auch noch niemandem geschadet. Die Alien-Invasion mag beginnen!

Spam_Attack_04

Invasion auf dem Grindhouse Planet!

Es geht weiter mit den guten Neuigkeiten!

Marc Hamill (fantastischer Name), bekannt für Filmknaller wie „Toxic Apocalypse“ und Leiter  des Grindhouse Planet Film Festivals hat uns heute angeschrieben, dass „Spam Attack – The Movie“ am 27. November 2016 in Leicester, England wieder auf der großen Leinwand laufen wird.

Grindhouse Planet Film Festival Trailer #1 from Marc Hamill on Vimeo.

Das Festival macht einen wirklich abgefahrenen Eindruck und wir sind mächtig stolz!

grindhouseplanetselection2wht

Aliens in Brasilien!

Und noch eine gute – wenn auch nicht ganz so glamouröse – Nachricht!

Das „TRASH – 8th International Fantastic Film Festival“ in Goiana, Brasilien hat passenderweise unsere SciFi-Trash-Farce „Spam Attack – The Movie“ mit Maik Evers ins Programm aufgenommen.

Gewinnen lässt sich da zwar nichts, weil es ein „nicht-kompetitives Festival“ ist, aber eine Ehre ist es natürlich trotzdem.

Da ja die meisten von euch wahrscheinlich vom 7. bis 11. Dezember in Brasilien sein werden, könnt ihr ja direkt reinschnuppern! 🙂

trash-filmfestival-brasilien-2016

26.4.: Es ist „Alien Day“

37 Jahre ist es her, dass die Crew der Nostromo unter der Regie von Ridley Scott auf dem Planeten „LV-426“ landete und dort das absolute Grauen weckte. Seit dem taucht das von H.R. Giger entworfene Xenomorph in den Alpträumen der Popkultur auf!

Nach der englischen Schreibweise des Datums ist also der 26. April (4 / 26) der sogenannte „Alien Day“.

Und wie es sich gehört, posten wir zu diesem Anlass unser cooles kleines, halbparodistisches Remake der letzten Szene, das es bei YouTube mittlerweile auf stattliche 114000 Klicks gebracht hat – „The Last Survivor“ mit Siri Nase (als Ellen Riley) und Gerald Arp (als Alien)! Gedreht bei Akki e.V. in unserem tollen Raumschiff-Set, dem ich jeden Tag eine kleine Träne nachweine.

Viel Spaß!

„Spam Attack – The Movie“ ist online!

Geschafft!

Nach sieben (!) Jahren Postproduktionszeit ist „Spam Attack“ endlich im Netz. In voller Länge von 15 Minuten und grellbuntem Schwarzweiß erstrahlt die trashige SciFi-Farce nun endlich in vollem Glanz.

Ed Wood applaudiert aus dem Grab und selbst Fritz Lang wird grün vor Neid, wenn sie dieses famulöse Retro-Meisterwerk erblicken…

Auf der Zielgeraden: „SPAM ATTACK – THE MOVIE“!

Es ist tatsächlich vollbracht! Nach gerade mal 7 (!) Jahren Postproduktionszeit ist „SPAM ATTACK – THE MOVIE“ (ehemals mit dem deutlich schlankeren Titel „THE HORRIFIC FUTURE TALE OF THE GOTHIC WHO FELL IN LOVE WITH THE WEIRD BEARDED MONSTER ALIEN FROM OUTER SPACE“) wirklich und endgültig fertig!

Nach diversen Rückschlägen, Computerzusammenbrüchen und radikalen Konzeptumwürfen, wurde gestern eine Sicherheitskopie erstellt, der letzte Soundeffekt zurecht gemischt und der letzte Shot gerendert.

In wenigen Tagen nun soll der Film das Licht der virtuellen Welt erblicken. Zum Beweis gibt es hier ein Standbild der finalen Einstellung des Films!

Spam Attack SciFi Movie

„Spam Attack – The Movie“ hat einen neuen VLog!

Hallöchen Leute!

An dieser Stelle gibt’s noch mal eine kurze Meldung von mir zum Thema „Spam Attack – The Movie“! Wer’s nicht glauben sollte, der schaue sich doch den folgenden kurzen Videoblog an. Der bietet nämlich auch schon den ersten kleinen Teaser!

Viel Spaß!

The Stardate!

Hallöchen Leute!

Das Raindance-Festival hat zum Valentinstag einen kleinen Kurzfilm-Wettbewerb ausgeschrieben. Zum Thema „The Date“ soll ein 16sekündiger Film gemacht und per Twitter eingesandt werden. Ich hab mich mal spaßeshalber dran beteiligt und heraus gekommen ist der kleine „The Stardate“! Ich weiß zwar, dass die vom Festival eine andere Art von „Date“ gemeint haben, nämlich ein romantisches, aber für mich gibt’s halt nix Romantischeres als Raumschiffe im Weltall 😉

Viel Spaß!