Arnold in Furple Reign

Furple Reign

  • Deutschland, 2013
  • Genre: Science-Fiction / Komödie
  • Länge: 12 min
  • Label: Nocturnus Film

IMDB-Link zu „Furple Reign“

Aus einer völlig absurden Idee und dem Entwurf von Maik Evers zum „Furple“-Kostüm entstand diese kurzweilige kleine Weltraum-Farce mit Anspielungen an „Star Trek“, „Star Wars“, „War of the worlds“, „Planet of the Apes“ und natürlich den Meister aller Robotersagen: Isaac Asimov. In nur anderthalb Tagen wurde die SciFi-Farce mit der Hilfe von Kameramann Thorsten Franzen und Stefan Weski in Düsseldorf bei Akki e.V. in demselben Raumschiff-Set gedreht, in dem auch „The Last Survivor“, „Star Crew – Die Grenzen der Realität“ und Henning Rickes „Theseus“ (eine skurrile Parodie auf Ridley Scotts Filme „Alien“ und „Prometheus“) entstanden sind.

Story

Das „Furple“ (gespielt von Maik Evers), das süßeste außerirdische Lebewesen seit der Kreuzung aus E.T. und Chewbacca ist in seinem Raumschiff unterwegs durch die unendlichen Weiten des Weltalls. Nur begleitet vom etwas tölpeligen Roboter „Arnold“ (gesprochen von Daniel Raboldt) verbringt es seine Zeit hauptsächlich damit, Bücher zu lesen, die es nicht versteht, Videogames zu zocken, die es nicht beherrscht, mit Arnold Fußball zu spielen, Jonglieren zu lernen und gelegentlich einem Asteroiden auszuweichen… Oder auch nicht. Das Ziel der beiden Tolpatsche: die Erde! Ihre Mission: streng geheim!

Cast und Crew
  • Regie und Drehbuch: Daniel Raboldt
  • Creature Design: Maik Evers
  • Kamera: Thorsten Franzen
  • Kamera-Assistenz: Stefan Weski
  • Schnitt und Ton: Daniel Raboldt
  • Musik: Leo-Lucas Schwemin u.a.
  • Ausstattung: Stefan Weski, Thorsten Franzen, Axel Ricke, Daniel Raboldt
  • VFX / Compositing: Daniel Raboldt
  • Standfotographie: Stefan Weski
  • Darsteller: Maik Evers, Daniel Raboldt


Daniel Raboldt, Maik Evers und Thorsten Franzen (Foto von Stefan Weski)Maik Evers als "Furple" (Foto von Stefan Weski)

Facebooktwittergoogle_plustumblr