Molekulare Biologie in Barcelona!

Hey, gute Nachrichten!

Unser Kurzfilm „Die Molekularbiologin“, der im letzten Jahr für das 2880 Filmfestival in Leverkusen entstanden ist, ist in die Finalisten für das Fantosfreak Festival in Barcelona gewählt worden und lief dort am 13. Juli 2016 als einer von 48 durchgeknallten Fantasy-SciFi-Filmen.

Vielen Dank an die Festivaljury, dass sie uns ausgewählt hat. Es war uns eine Ehre. Und falls ihr unseren kleinen 6-Minüter noch nicht kennen solltet (oder noch mal schauen möchtet), dann wünsche ich Euch viel Spaß bei „Die Molekularbiologin“.

Bis dann,

Euer Daniel

26.4.: Es ist „Alien Day“

37 Jahre ist es her, dass die Crew der Nostromo unter der Regie von Ridley Scott auf dem Planeten „LV-426“ landete und dort das absolute Grauen weckte. Seit dem taucht das von H.R. Giger entworfene Xenomorph in den Alpträumen der Popkultur auf!

Nach der englischen Schreibweise des Datums ist also der 26. April (4 / 26) der sogenannte „Alien Day“.

Und wie es sich gehört, posten wir zu diesem Anlass unser cooles kleines, halbparodistisches Remake der letzten Szene, das es bei YouTube mittlerweile auf stattliche 114000 Klicks gebracht hat – „The Last Survivor“ mit Siri Nase (als Ellen Riley) und Gerald Arp (als Alien)! Gedreht bei Akki e.V. in unserem tollen Raumschiff-Set, dem ich jeden Tag eine kleine Träne nachweine.

Viel Spaß!

Watch your back! – Unser erster Teaser ist online

Und da ist er! Unser erster Teaser gibt euch einen kurzen Einblick in die Welt unseres Filmes und verspricht… „große“ Dinge 🙂

Helft uns, den Film wahr zu machen! Erzählt anderen davon und sagt es weiter. Hier geht’s zum Kickstarter-Projekt!

Wir zählen auf Euch! Aber jetzt erst mal viel Spaß mit Nikolai Will im ersten Teaser zu „A Living Dog„!

Ab jetzt: „A Living Dog“ direkt unterstützen!

Hi Leute!

Das Crowdfunding von „A Living Dog“ läuft bisher super. 20 Prozent der Gesamtsumme sind schon da. Aber nur wenn wir 100 Prozent zusammen bekommen, kriegen wir überhaupt was. Deswegen empfehlt uns weiter! Berichtet anderen von diesem Projekt, wir brauchen wirklich jede Hilfe.

Wer keine Kreditkarte hat oder bei Kickstarter keinen Account einrichten möchte, kann uns ab jetzt auch direkt per PayPal unterstützen.

Einfach auf das Logo unten klicken und die gewünschte Summe eingeben. Die Belohnungen gibt es natürlich trotzdem! Schreibt uns einfach, was ihr möchtet.

Liebe Grüße,

Daniel

Support-A-Living-Dog-PayPal

„A Living Dog“ – Der erste Entwurf

Etwa 8 Monate ist es her, dass Daniel Raboldt seine ersten Ideen und den allerersten kurzen Storyentwurf für den Spielfilm „A Living Dog“ in dieses Notizbuch gekritzelt hat.

Seitdem ist die Zeit gerast. Es ist unglaublich viel geschehen. Sehr viele Menschen haben uns unterstützt. Jetzt geht es in den Endspurt, damit die Ideen aus diesem coolen kleinen Notizbüchlein auch umgesetzt werden können.

Wenn ihr auf das Notizbuch klickt, kommt ihr auf unsere Projektseite bei Kickstarter, wo ihr uns unterstützen könnt! Wir haben uns auch ein paar wirklich abgefahrene Belohnungen für euch überlegt 😉

A Living Dog Notes