Archiv der Kategorie: A Living Dog

Zurück in die Gegenwart

Es ist tatsächlich geschafft! Wir haben die 2600 Kilometer bis nach Lappland nicht nur hin sondern auch wieder zurück geschafft.

Ein paar Tage hat es gedauert, uns nach dem Kraftakt wieder zu sortieren, die Technik zurück zu geben und vor allem einen Überblick zu bekommen über das, was letztlich tatsächlich geschafft wurde:

13 Stunden Filmmaterial wurden an insgesamt 11 Drehtagen aufgenommen.

Wir haben jede Szene und jede Einstellung geschafft, die wir uns vorgenommen hatten. Das bedeutet, dass wir von „A Living Dog“ jetzt fast alle Außenaufnahmen im Kasten haben.

Nun müssen noch in Deutschland einige Innenaufnahmen erledigt werden und die wenigen Außenaufnahmen, in denen Komparsen vorkommen oder die aus anderen Gründen nicht für Finnland geplant waren. Aber der Mammutteil der Arbeit ist erledigt. Ein extrem motiviertes Team aus 7 Leuten (unsere Hauptdarsteller Stefan Ebel und Siri Nase, unser Setrunner, Drohnenpilot, Chefkoch und Mädchen für alles Axel Ricke, unser Requisiteur Pavel Breyer, unsere Setfotografin und zweite Kamerafrau Pia Beine und Thorsten Franzen und Daniel Raboldt) hat alles dafür getan, dass sich der Aufwand, die Fahrt, Euer und unser Geld bezahlt gemacht haben. Wir können jetzt schon versprechen, dass ein paar wirklich geniale Aufnahmen entstanden sind. Es tut uns auch ein bisschen in der Seele weh, dass wir Euch viele davon natürlich noch vorenthalten müssen, aber Ihr wollt Euch ja sicherlich die Spannung auch nicht kaputt machen, oder?

An dieser Stelle schon mal ein riesiges Dankeschön an alle Unterstützer vom gesamten Finnland-Team von „A Living Dog“. Wir bleiben weiter am Ball, es muss noch viel getan werden und wir halten Euch natürlich weiter auf dem Laufenden!

A-Living-Dog-Team-small

Nachrichten vom Polarkreis

Hallo Leute,

es ist einige Zeit still gewesen hier auf der Seite, aber das liegt nicht daran, dass wir auf der faulen Haut lagen 😉

Die meisten haben sicher über Facebook, Twitter oder Instagram mit bekommen, dass wir jetzt seit über einer Woche am Polarkreis sind und drehen wie die Weltmeister.

Da unsere Zeit äußerst beschränkt ist, können wir natürlich nur wenig nebenher posten und erzählen. Aber es wird auf jeden Fall einen ausführlichen Bericht geben, wenn wir wieder da sind.

Gestern haben wir unseren mit Abstand gefährlichsten Drehtag hinter uns gebracht. Auf einem Boot im Fluss „Kitinen“ bei sehr kaltem Wasser und extrem vielen Mücken, die um diese Jahreszeit das Land fest im Griff haben. Nach den ersten paar Tagen und den ersten paar hundert Stichen, nimmt man sie aber meistens recht gelassen.

Heute und morgen drehen wir auf zwei Bergen hier in der Gegend, dem kleinen Orresokka und dem großen Berg Pyhä. Heute haben wir ein wenig Zeit, weil wir erst in den späten Nachmittags- bis Abendstunden drehen wollen, damit das Licht so flach wie möglich ist.

Bisher haben wir den Drehplan gut eingehalten und alles geschafft, was wir schaffen wollten. Das Wetter ist die meiste Zeit auf unserer Seite, die Mücken auch und die Landschaft ist wild, rau, wunderschön und die Finnen ein großartiges und sehr gastfreundliches Volk.

Reindeer-small

Es ist anstrengend, macht aber auch riesigen Spaß und wir sind uns sicher, dass wir – dank Eurer Unterstützung – einen sehr außergewöhnlichen Film produzieren.

Liebe Grüße,

das Team von „A Living Dog“

Watch your back! – Unser erster Teaser ist online

Und da ist er! Unser erster Teaser gibt euch einen kurzen Einblick in die Welt unseres Filmes und verspricht… „große“ Dinge 🙂

Helft uns, den Film wahr zu machen! Erzählt anderen davon und sagt es weiter. Hier geht’s zum Kickstarter-Projekt!

Wir zählen auf Euch! Aber jetzt erst mal viel Spaß mit Nikolai Will im ersten Teaser zu „A Living Dog„!

Ab jetzt: „A Living Dog“ direkt unterstützen!

Hi Leute!

Das Crowdfunding von „A Living Dog“ läuft bisher super. 20 Prozent der Gesamtsumme sind schon da. Aber nur wenn wir 100 Prozent zusammen bekommen, kriegen wir überhaupt was. Deswegen empfehlt uns weiter! Berichtet anderen von diesem Projekt, wir brauchen wirklich jede Hilfe.

Wer keine Kreditkarte hat oder bei Kickstarter keinen Account einrichten möchte, kann uns ab jetzt auch direkt per PayPal unterstützen.

Einfach auf das Logo unten klicken und die gewünschte Summe eingeben. Die Belohnungen gibt es natürlich trotzdem! Schreibt uns einfach, was ihr möchtet.

Liebe Grüße,

Daniel

Support-A-Living-Dog-PayPal

„A Living Dog“ – Der erste Entwurf

Etwa 8 Monate ist es her, dass Daniel Raboldt seine ersten Ideen und den allerersten kurzen Storyentwurf für den Spielfilm „A Living Dog“ in dieses Notizbuch gekritzelt hat.

Seitdem ist die Zeit gerast. Es ist unglaublich viel geschehen. Sehr viele Menschen haben uns unterstützt. Jetzt geht es in den Endspurt, damit die Ideen aus diesem coolen kleinen Notizbüchlein auch umgesetzt werden können.

Wenn ihr auf das Notizbuch klickt, kommt ihr auf unsere Projektseite bei Kickstarter, wo ihr uns unterstützen könnt! Wir haben uns auch ein paar wirklich abgefahrene Belohnungen für euch überlegt 😉

A Living Dog Notes